Prepaid Kreditkarte

dein Prepaid Kreditkarten Vergleich für die beste Prepaid Kreditkarte

Prepaid Kreditkarten Vergleich

Du interessierst dich für Prepaid Kreditkarten? Wir haben einen Vergleich erstellt, der jede seriöse Prepaid Kreditkarte auflistet und miteinander vergleicht. SO vermeidest du, dass du auf eine schlechte Prepaid Kreditkarte hereinfällst. DU erfährst hierbei die Kosten als auch alle Inklusivleistungen. Eine normale Kreditkarte kann zum bargeldlosen Zahlungsverkehr in Geschäften und im Internet genutzt werden. Dies hat Vor- und Nachteile für den Kunden. Es kann für den Kunden durchaus nachteilig sein, wenn er die Kreditkarte regelmäßig benutzt und damit immer wieder in den Minus-Bereich bringt, was mit Zinsen zu zahlen ist. Unter Umständen kann dies zu einer Überschuldung führen, die der Kunde erst spät bemerkt.

Eine Alternative ist darum eine Prepaid Kreditkarte, dabei bringt sie eine ganze Reihe von Vorteilen, vor allem Kunden denen es schwerfällt, Disziplin beim Geld ausgeben zu praktizieren. Der wesentliche Unterschied zu einer normalen Kreditkarte ist folgender: Die Prepaid Kreditkarte funktioniert nur mit einem Guthaben. Sie muss mit einem Guthaben aufgeladen sein, bevor der Kunde sie nutzen kann. Sobald das Guthaben aufgebraucht ist, kann damit nicht mehr bezahlt werden. Auch lässt sich dann am Geldautomaten kein Bargeld mehr abheben.

Daraus ergibt sich ein großer Vorteil: Es ist nicht möglich, sich mit einer Prepaid Kreditkarte zu verschulden. Denn diese Karte kann niemals ins Minus laufen. Sie funktioniert nur, solange ein Guthaben aufgeladen ist. Darum ist sie beispielsweise sehr gut für Urlaubsreisen geeignet. Sie wird vor Beginn der Urlaubsreise mit einem Guthaben aufgeladen. Sollte die Kreditkarte im Urlaub geklaut werden oder sie geht verloren, kann der Dieb bzw. Finder maximal das aufgeladene Guthaben rauben. Auch für Studenten ist die Prepaid Kreditkarte vorteilhaft, denn sie ist günstiger als eine normale Kreditkarte und die Bank fordert keinen Verdienstnachweis. Ein weiterer Vorteil der Prepaid Kreditkarte ist, dass bei der Beantragung keine Schufa-Abfrage nötig ist und es gibt auch keinen Schufa-Eintrag. Damit spielt die Bonität des Kunden überhaupt keine Rolle. Wer eine Prepaid Kreditkarte besitzt, hat damit durchaus ein gutes Image. Zudem hat der Prepaid Kreditkarten Besitzer eine volle Kostenkontrolle über seine Ausgaben.

Eine Prepaid Kreditkarte ist also durchaus eine Alternative zu einer normalen Kreditkarte. Es gibt natürlich Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern von Prepaid Kreditkarten. Darum ist es sehr ratsam, einen Vergleich durchzuführen, bevor man sich für einen bestimmten Anbieter entscheidet. Auf jeden Fall sollte beim Vergleich darauf geachtet werden, dass eine Prepaid Kreditkarte mit geringer jährlicher Grundgebühr gewählt wird. Ebenso ist es vorteilhaft, eine Karte zu wählen, die keine Gebühren für eine Transaktion erhebt. Ein weiterer Kostenpunkt sind Bargeldabhebungen an Geldautomaten. Es gibt Anbieter, die keine Gebühren erheben, darum ist ein solcher zu bevorzugen. Wer viel im Ausland unterwegs ist, sollte im Vergleich darauf achten, dass er einen Anbieter wählt, der keine Gebühren erhebt, wenn er im Ausland Bargeld am Geldautomaten entnimmt. Auch das Aufladelimit ist im Prepaid Kreditkarten Vergleich zu beachten. Manche Anbieter haben kein Limit, bei anderen dürfen nur 300 bis 500 Euro aufgeladen werden.